CC Kunst Galerien und Ideenwerkstatt

CC Kunst

Eva Neukamm

Bio

VITA Geboren 1986, Abitur 2015. Die Malerei begleitet mich seit meiner Kindheit, durch die rege k¸nstlerische T‰tigkeit meiner Eltern, insbesondere durch meinen Vater, welcher sich ambitioniert der ÷lmalerei angenommen hatte. Erste Bilder entstanden als ich 16 Jahre alt war in Acryl. Kurze Zeit sp‰ter schenkte mir mein Vater ÷lfarben und zeigte mir grundlegendes. Ich begann die ÷lfarben zu lieben und nahm an Malwettbewerben und kleinen Ausstellungen teil. Nach dem Abitur hegte ich gro?e k¸nstlerische und globale Zweifel und haben mich letztlich zum Studium der Umwelttechnik bewogen. Ich wollte etwas Grunds‰tzliches f¸r die Menschen und die Umwelt tun. Etwas Ñsinnvollesì wie man sagte. Die Kunst lie? jedoch nicht locker und holte mich schon w‰hrend des Studiums wieder ein. Da das Geld f¸r ein Zweitstudium zu knapp war, setzte ich auf eigene Studien und erforschte meine Mˆglichkeiten. Als Berufsanf‰ngerin begann ich bei erfolgreichen Malern und K¸nstlern zu studieren. Erste Auftr‰ge folgten. 2016 erˆffnete ich mein eigenes Atelier in Schweinfurt und begann das Studium der Bildende Kunst / Malerei. Ich bin aufgeregt zu entdecken und das Repertoire der Mˆglichkeiten zu erweitern. Stets bin ich auf der Lauer, den endlosen Ideen Farbe zu verleihen. Haupts‰chlich arbeite ich in ÷l und Pastell. Mit Pastellkreide bin ich in der Realit‰t, die ÷lmalerei l‰dt zum Tr‰umen und Ausschweifen ein. Die nun schon l‰nger andauernde Auseinandersetzung mit dem Schachbrettmuster in meinen Gem‰lden scheint eine nicht enden wollende Quelle zu sein. Einerseits die farbliche Reduktion auf schwarz und wei?, krasse Gegens‰tze also. Gleichzeitig sind klare Linien und Rechtecke ein Ausdruck des Rationalen, des Technischen und des Ent-Emotionalisierten. Dem gegen¸ber stehen in meinen Bildern die Farbe und die Organischen Formen f¸r das Leben, die Emotionen und die Natur welche sich allesamt auf einen Dialog mit dem ÑSchwarz-Wei?ì begeben. Oft durchdringen und erobern Organik und Farbe das Rationale. Manchmal werden sie aber auch von dem Rationalen eingenommen. Sie stehen im st‰ndigen Dialog. Wer ist der Gewinner? Gibt es ¸berhaupt einen? Muss es einen Gewinner geben? Brauchen sich beide Seiten am Ende vielleicht sogar?

  • Paintings
  • Classic car interiors
  • Space planning
  • Graphics and photos
  • Functional sculptures
  • Paper engendering

I hope you enjoy the work presented on this website and I wish you lots of beautiful thoughtful designs of things in life. As someone who works across different countries and cultures, I can note that what is the same in every culture is that glow in someone’s eye for a good design, be it a car or a woman's purse.

Therefore people, I propose, give yourselves more aesthetics, you will enjoy more and the world will be a better place.